Boote

 

Es gibt drei verschiedene Polizeiboote: blau/weiß, grün/weiß und rot/weiß.

 

Von diesen Polizeibooten gibt es ungemarkte, etwas größere Exemplare mit einem Aufbau, der aber nicht in die entsprechende Aussparung der Linde-Schiffe passt. Auch sind die Luke und das Deck etwas anders gestaltet. Ich glaube also nicht, dass die Original-Lindes solche Aufbauten hatten. Dieses Boot gibt es auch von Titze.

 

Hier etwas Skurriles: ein dunkelgrünes Polizeiboot mit "ÖVP" statt Linde-Prägung.

 

Es gibt sechs verschiedene Rennboote: grün/weiß, weiß/grün, blau/weiß, weiß/blau, rot/weiß und weiß/rot. Die weißen Unterteile können auch perlmuttweiß marmoriert sein.

Es gibt mehrere Varianten des Rettungsbootes.

Das sind die Dampfer: Von Linde gibt es sie mit Kennung in weiß/grün, weiß/blau und weiß/rot. Die Dampfer gibt es - mit entsprechender Kennung aber in anderen Farben - auch von Titze (Reihe 1 und 2, mittleres Bild). Rechts ein sehr ähnlicher Dampfer ohne Kennung und einigen Gussunterschieden und eine Miniaturausgabe.

Hier noch zwei extrem seltene Linde-Dampfer mit Heissprägung (großer, alter Linde-Schriftzug). In der Mitte das "Normalmodell". Titze-Dampfer mit Doppelkennung: Heissprägung seitlich und gegossene Kennung oben. Raritäten.

 

Das Motorboot kenne ich in blau/weiß, weiß/blau und in rot/weiß und weiß/rot. Heißprägung.

 

Den Schlepper habe ich in rot/weiß, weiß/rot und weiß/blau. Leider fehlt oft das kleine Rettungsboot. Die Kennung ist seitlich am Rumpf gebrannt. Dieses Boot ist im Stukheil-Katalog (noch) nicht enthalten. Vermutlich gibt es ihn auch in blau/weiß.

 

Dann gibt es noch drei Arten von Sportbooten, wiederum in vielen Varianten. Einige sind marmoriert!

Ein paar Besonderheiten bezüglich der Prägungen

Es gibt auch Doppelt- und Mehrfachprägungen - hier beim Rennboot: Prägungen auf beiden Seiten, Mehrfachprägungen auf einer Seite ... Auf die verschiedenen Weißtöne bei den Unterteilen habe ich schon an anderer Stelle hingewiesen.

 

Erfolgte die Heißprägung zuerst auf einem andersfärbigen Schiff (hier das Rennboot), so wurde die Farbe miteingebrannt. Hier rote Kennung auf weißem Unterteil.

Für den detailversessenen Sammler ist es relevant, ob sich die Prägung links oder rechts befindet!

 

Beim Sportboot gibt es offensichtlich zwei Typen von Heißprägungen: großer und kleiner, alter Linde-Schriftzug. Groß am Unterteil, klein am Oberteil.