Haas

Im Jahr 1850 entwickelt der Arzt Eduard Haas ein Backpulver, das weite Verbreitung findet. 1915 - im Jahr der Firmengründung - kommt Hasin, eine fertig abgemischte Teiggrundlage, auf den Markt. Das erste PEZ-Zuckerl datiert auf das Jahr 1927 und 1949 wird der erste PEZ-Spender in Feuerzeugform produziert. Daraus entwickelt sich ein riesiges Sammelgebiet. PEZ-Figuren werden bis heute hergestellt.

Am Mutterstandort in Traun werden auch heute noch hauptsächlich Backpulver, Puddingpulver und Senfprodukte erzeugt, in mehreren Niederlassungen in Europa auch andere Produkte. Durch Übernahme von verschiedensten Firmen hat Haas heute eine sehr breite Produktpalette im Lebensmittelsektor.

Während die PEZ-Spender mit Zuckerl gemeinsam verpackt verkauft werden, waren die unten dargestellten Werbebeigaben in oder an den Produkten oder wurden als Werbegeschenke vertrieben. Hier nun ein Überblick, angeordnet analog zum Katalog von Norbert Stukheil.

Krippenfiguren. Die wohl bekanntesten Figuren in hellbraun. Diese zwölfteilige Serie wurde von der Firma Jean Höfler hergestellt und alle Figuren haben eine entsprechende Kennung (E. Haas). Vergleiche auch mit den Linde-Krippenfiguren. Diese Figuren gibt es auch von Haribo.

Tiergarten. Ebenfalls Jean Höfler Figuren aber mit großer Ed. Haas Kennung an der Sockelunterseite. 12 Figuren, die es hell- und dunkelbraun, in hell- und dunkelgrau gibt. Diese Figuren gibt es auch - mit entsprechender Kennung - von Collonil, aber auch von anderen Firmen (Treff Kraftfutter, Elefantenschuhe ...).

Indianer und Cowboys. Aufgrund der Figuren- und Farbvariationen ein riesiges Sammelgebiet. Die Indianer- und Cowboyserie umfassen je 20 Figuren (Haas-Figuren mit Kennung E. Haas) und gibt es auch von Korona, Eri, Nigrin und Collonil (hier mit Pickerl - schwarzer Schriftzug). Von Korona gibt es zusätzlich 7 reitende Cowboy- und 4 Indianerfiguren und sechs verschiedene Pferde in braun, schwarz, (grau ?) und weiß (Töne). Diese Pferde gibt es auch von Reindorf und Nigrin mit entsprechender Kennung. Die menschlichen Figuren gibt es bei Haas in elfenbein, rot, gelb, grün, blau, braun und schwarz, bei Korona zusätzlich in grau. Die entsprechenden Jean Höfler Figuren (mit W. Germany gemarkt) sind oft hässlich bemalt.

Haas-Keksausstecher. Diese sind viel plumper als die Ausstecher von Linde. Sie haben deutliche Kennungen. Es gibt mehrere Varianten und Serien (auch welche mit Griff - siehe komplette Serie in Rot am vierten Bild) in den Farben beige, gelb, hellgrün, dunkelgrün, rot, orange, blau und rosa. Am dritten Bild sind die Ausstecherwürfel (mit Teigrädern) und weiter unten noch eine Originalpackung Keksausstecher im Blister zu sehen.

Weitere Werbegeschenke und -beigaben. Auf den nächsten Fotos sind diverse Küchenhilfen (Mehlschaufel, Sieb, Flaschenstoppel, Teller, Salz- und Pfefferstreuer, Puddingformen, Eierbecher, Backbleche, Kuchenteller, Gebinde und Gläser, Spielzeug ...) abgebildet. Zuletzt noch die Papierwerbung mit Rezeptbüchlein, dem Haas-Autobrause-Album und dem Krippenhintergrund in Karton. Interessant auch der große Rohling auf Bild 2.

Anbei verschiedene Kennungen:

Erste Reihe: Indianerfiguren: E. Haas, Colonil, Eri, Nigrin, Korona, Jean Höfler (W. Germany). Zweite Reihe: Tiergarten und Pferde: Treff, Jean Höfler (W. Germany), Elefantenschuhe, Collonil, Ed. Haas, Reindorf, Nigrin.

Auf diesem Foto sieht man etwas seltenere HAAS-Werbebeigaben: Gewürzladen, Haas-Souvenirgabel (Lourdes), Serviettenhalter und Brausestampfer.